Schmalspurbahn-Dampf in Wales

Dampf in Wales: 28.10. – 9.11.2021

Schmalspur-Dampf in Wales

Dieses gegenüber 2019 deutlich erweiterte Programm wird die letzte große Reise sein, die Bob Branch organisiert. Deshalb hat er alle möglichen Register gezogen, um seine erfolgreiche Reise von 2019 noch einmal zu übertreffen. Wir werden mehr Strecken besuchen und noch mehr verschiedene Lokomotiven im Einsatz erleben als schon 2019. Wir haben gute Unterkünfte ausgewählt und werden den Komfort eines Tourbusses nutzen (für diejenigen, die das Gesamtpaket wählen).

Die walisischen Schmalspurbahnen sind berühmt für ihre landschaftlich herausragenden Strecken, ihren authentischen Wagen- und Lokpark und ihre erstklassigen Bemühungen um den Erhalt des historischen Erbes. Wenn wir von authentisch sprechen, dann meinen wir hier die 1930er Jahre, als diese Schmalspurnetze noch regulär betrieben wurden.

Während der Touristensaison ist es nahezu unmöglich, Foto-Charterzüge zu organisieren. Nur wenn die Touristenzüge pausieren, also ab November, stehen auf den Strecken die Zeit, die man für Foto- und Videografen braucht, sowie die Fahrzeuge, die man einsetzen möchte, zur Verfügung.

Wir werden eine ganze Reihe verschiedener Lokomotiven sehen, Garratts, Doppel-Fairlies usw. Es kann nicht garantiert werden, aber wir planen, Lokomotiven der Typen NG 16, NG 13 (beide Garratts), K1 (die kleine Garratt, die sich viele gewünscht haben und die nun wieder betriebsfähig zur Verfügung steht), die „England“-Maschinen, das „Welsh Pony“, Hunslet, Baldwin, GWR Tenderlok, die „Earl“ und die „Tom Rolt“ vor die Züge zu bekommen.

Schmalspur-Dampf in Wales

zum Seitenanfang

Reiseplan

Der Reiseplan ist momentan nur eine Absichtserklärung. Viele der Bahnen sind derzeit der Pandemie wegen unterbesetzt und antworten auf Anfragen nur mit großer Verzögerung. Der Reiseplan hier zeigt auf, was geplant ist, nicht, was bestätigt ist. Die angemeldeten Reiseteilnehmer erhalten den endgültigen Reiseplan vor der Reise. Ein Update auf der Internetseite ist nicht vorgesehen. Es ist anzunehmen, dass es nur unwesentliche Änderungen geben wird.

Schmalspur-Dampf in Wales

Datum

Reiseplan

28.10.

Reise nach Wales, Ankunft bis 12 Uhr. Wer das Komplettpaket gebucht hat: Charterbus vom Flughafen Manchester gegen 12.30 Uhr zu unserem Hotel in Ebbw Vale.

29.10.

Wir besuchen die Brecon Mountain Railway (603 mm Spurweite) und befahren sie mit deren Baldwin-Lokomotive mit einem GmP. Im Komplettpaket enthalten: Charterbus-Transfer zu unserem Hotel in Welshpool.

30.10.

Mit der Welshpool GWR Tenderlok “Earl” und einem gemischten Zug aus Kohlewagen und Pickering-Personenwagen befahren wir die Welshpool and Llanfair Light Railway (762 mm)

31.10.
bis
2.11.

Drei Tage mit einer großen Vielfalt auf der Welsh Highland Railway (597 mm Spurweite) erwarten uns. Geplant sind die beiden Garratts der Klasse NG 16 Nummer 87 und 130 an verschiedenen Tagen mit den südafrikanischen Güterzügen, die kleine K1-Garratt mit einem gemischten Zug und das „Welsh Pony“ mit drei grünen Personenwagen. Diese wird uns von der Harbour Station (Hafenbahnhof) zu den spektakulären Fotopunkten bei Rhyd Ddu bringen. Es sollte bis Oktober 2021 auch einer der neu aufgebauten Pickering Wagen zur Verfügung stehen, womit unser Zug wie in den 1930ern aussieht und uns ein authentisches Bild z. B. auf der Bryn-y-Felin Brücke ermöglichen wird. Wer das volle Paket gebucht hat (Option B) wird die Zeit in Porthmadog in fußläufiger Entfernung zum Bahnhof in einem der schönen Häuser mit Küche und Wohnzimmer am Hafen verbringen.

3.11.
bis
5.11.

Ffestiniog Railway (597 mm): an allen drei Tagen wird ein langer Schieferzug (ca. 25 Wagen) zum Einsatz kommen. Geplant sind Aufnahmen auf der Cob und in der Harbour Station, der Einsatz mindestens einer Double-Fairlie wie auch der kleinen Hunslets im Schieferbruch am oberen Ende der Strecke mit einigen Schieferwagen, also in ihrem ursprünglichen Einsatzgebiet. Für das Bild am Molwyn Tunnel müssen wir relativ zeitig losfahren. Für alle, die das Komplettpaket gebucht haben: Ferienhäuser in Porthmadog.

6.11.

Heute haben wir etwas völlig Ungewöhnliches vor: wir planen einen Tag, der der Erhohlung dienen soll. Mit den Pullmann-Wagen der F&WHR werden wir eine Rundfahrt von Porthmadog nach Caernarvon und zurück unternehmen und das Schloss Caernarvon und das im italienischen Stil angelegte, pittoreske Dorf Portmeirion besuchen. Wir werden einige Fässer lokalen Biers an Bord haben und einige Snacks (beides im Reisepreis mit eingeschlossen).

7.11.

Für die, die das Komplettprogramm gebucht haben, gibt es am Morgen einen Charterbus nach Tywyn. Auf der Talyllyn Railway (686 mm Spurweite) werden wir mit einem PmG mit der Lokomotive “Tom Rolt” bis zum Streckenende und zurück fahren. Danach bringt der Charterbus diejenigen, die Option B gebucht haben, zu unserem Hotel in Abersystwyth.

8.11.
und
9.11.

Vale of Rheidol Railway (603 mm Spurweite): An einem Tag nutzen wir eine GWR Tenderlok mit einem PmG, am anderen Tag haben wir die Garratt der Klasse NG13 mit einem Bauzug geplant. Wer das Komplettprogramm gebucht hat: Charterbus zum Flughafen von Manchester. Flüge ab 17.30 Uhr sollten erreicht werden können.

zum Seitenanfang

Line description

Schmalspur-Dampf in Wales

Schmalspur-Dampf in Wales

Über die älteste noch betriebene Schmalspurbahn der Welt, die Ffestiniog Railway gibt es wie auch über die anderen Bahnen sehr viel Literatur sowie eine vielfältige Internetpräsenz. Auch über die anderen Bahnen, die wir bereisen, lässt sich sehr viel im Internet finden. Die durchfahrene Landschaft ist sehr schön, es werden viele verschiedene Landstriche durchfahren, z. B. vom Meer bei Porthmadog bis zu den Bergen von Snowdon. Die Bilder hier geben einen Eindruck von den Möglichkeiten. Die Spurweiten sind mit 597, 603, 686 und 762 mm im deutschsprachigen Raum eher ungewöhnlich. Die Lokomotiven sind teilweise ebenso gewöhnungsbedürftig wie hoch interessant.

zum Seitenanfang

Anmerkungen

Schmalspur-Dampf in Wales

Diese Reise ist in Zusammenarbeit mit Bob Branch und dem General Manager der F&WHR, Paul Lewin, geplant worden. Beide haben jeweils mehr als 20 Jahre Erfahrung mit der Organisation von Charterzügen für Eisenbahnfotografen und -videofilmer auf diesen Bahnen. Wenn es den beiden nicht gelingt, eine bestimmte Lokomotive vor den Zug zu bekommen, dann gelingt es wohl nur der Queen.

Der Reiseplan kann aus verschiedenen Gründen angepasst werden. Die Lokomotiven sind nicht garantiert, das ist Technik, die auch einmal ausfallen kann, besonders nach der langen Sommerfahrsaison, wenn es diese denn 2021 gibt. Aber die Briten sind ja mit ihrem Impfprogramm schon sehr weit fortgeschritten. Die große Zahl an betriebsfähigen Dampflokomotiven ermöglicht es uns auf jeden Fall, eine große Anzahl an verschiedenen Bauarten und Loktypen einzusetzen.

Wir werden keine Mittagspause einlegen. Man sollte sich für den Tag selbst verpflegen, also Trinkwasser und etwas zu Essen dabei haben – außer an unserem entspannten Tag auf der F&WHR. Am Abend haben wir Zeit und Gelegenheit für ein zünftiges Abendmahl.

Schmalspur-Dampf in Wales

Schmalspur-Dampf in Wales

Die Wetterbedingungen in Wales sind allgemein gut bekannt. Es kann trübe, regnerisch, windig und kalt sein, und das nicht nur im November. Aber wenn das Wetter mitspielt, dann gibt es jene fantastische Theaterlicht-Beleuchtung mit sehr tief stehender, intensiver Sonne, die auch so machen Streiflichtschuss ermöglicht. Dann wird man für alle Mühen reichlich belohnt. Auf jeden Fall ist entsprechende Kleidung unbedingt wichtig. Wenn die Sonne herauskommen sollte, dann dauert es auch immer eine gewisse Zeit, bevor sie es über die Snowdon Berge schafft.

Schmalspur-Dampf in Wales

Auf der WHR müssen wir die Normalspurstrecke von Network Rail zu festgelegten Zeiten am Morgen und am Nachmittag queren. Die Planzüge von und nach Phwelli haben Vorrang. Das könnte unsere Fotozeit beschränken. Auf ähnlichen Veranstaltungen in der Vergangenheit hat es aber immer problemlos geklappt.

Die Reise wird von Bob Branch organisiert und geleitet, also erwarten Sie bitte nicht den üblichen FarRail Tours-Standard auf der Reise. Ankündigungen werden sehr, sehr spärlich sein; wir werden oft viel Zeit an der gleichen Position verbringen und verschiedene Variationen der Position umsetzen und wir werden es auf die entspannte Art tun. Wenn das Wetter mitspielt, wird jeder einige großartige Bilder bekommen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, an der Veranstaltung teilzunehmen. Option A: Man bucht nur die Teilnahme an den Charterzügen und arrangiert alles andere selbst. Option B: Das fast Rundum-Sorglos-Paket inklusive Transfer vom Flughafen und zurück, Hotels, Frühstück und deutsche Reiseleitung.

Schmalspur-Dampf in Wales

Schmalspur-Dampf in Wales

Schmalspur-Dampf in Wales

Sicherheit ist ein fester Bestandteil des täglichen Lebens in Großbritannien, und das gilt auch besonders auf den Eisenbahnen. Aufspringen auf und Abspringen von fahrenden Zügen ist strikt untersagt und wird nicht toleriert. Man muss den Instruktionen des Zugpersonals Folge leisten. Es kann sein, dass wir eine Sicherheitserklärung unterschreiben müssen. Es ist aber ohnehin nicht anzuraten, zu dicht am Gleis zu stehen, besonders wenn man sich das sehr knapp bemessene Lichtraumprofil und den Abstand zu anderen Objekten auf diesen Bahnen in Erinnerung ruft. Wir dürfen auch keine Art von „Landschaftspflege“ betreiben, um die ein Bild störende Vegetation zu beseitigen bzw. einzukürzen. Ganz besonders im Snowdon National Park, durch den die WHR führt, hat man überhaupt kein Verständnis für das Zurückschneiden der Vegetation.

Man sollte immer den gesunden Menschenverstand walten lassen. Es sei ausdrücklich auf die Gefahren hingewiesen, die durch die Benutzung von Fahrzeugen und den Aufenthalt in der Nähe der Eisenbahnen sowie die Teilnahme am Straßen- und Flugverkehr entstehen können. Der Abschluss einer Auslandsunfall-, Auslandskranken- und einer Reisekostenrücktrittsversicherung wird empfohlen. Weder FarRail Tours, der örtliche Veranstalter oder die Eisenbahngesellschaften haften für jegliche Art von Unfällen, Schäden, Verlusten, Nachteilen durch oder Mehrkosten wegen Verspätungen etc.

Schmalspur-Dampf in Wales

zum Seitenanfang

Preis

Option A: Schmalspurbahn-Dampf in Wales: 29.10. – 9.11.2021: 1.300 Euro

Option B:

Großbritannien (Wales)
Schmalspurbahn-Dampf in Wales 25 bis 38 Teilnehmer 2.870 Euro
28.10.2021 – 09.11.2021 Einzelzimmerzuschlag 560 Euro
Anmeldeschluss: 01.08.2021
Nur Charterzüge: 1.300 €

Der Preis umfasst:

Option A:

Option B:

Schmalspur-Dampf in Wales

Nicht enthalten sind:

Option A:

Option B

Schmalspur-Dampf in Wales

Bis auf die beiden Aufnahmen von David Williams von der K1 alle Fotos: Bernd Seiler, November 2019

zum Seitenanfang


© FarRail Tours - e-mail: Bernd Seiler - zurück zu FarRail Tours
Click here to return to FarRail Tours